Bauen mit Ziegel – Bewährt und innovativ

Ziegelarchitektur in Bayern ist ein Symbol für Tradition und Innovation

Planer wie Bauherren können sich in einem Nachschlagewerk, das die Oberste Baubehörde Bayerns jetzt aufgelegt hat, über qualitätsvolle Projekte aus Ziegel informieren.

In der Broschüre zeigen 20 aktuelle Beispiele aus allen Regierungsbezirken Bayerns, was die heutige Ziegelbauweise alles ermöglicht. So finden sich darin beispielsweise öffentliche Bauten, wie die neue Hochschule in Ansbach von „Staab Architekten“ aus Berlin oder die neue Fassade der Technischen Universität in München vom Architekturbüro „Hild und K“. Aber auch gelungener Wohnungsbau wie etwa die Wohnanlage „Jules et Jim“ mit 31 geförderten Wohnungen und einer integrierten Kindertagesstätte von „Kleine Metz Architekten“ aus Berlin. 

„Gerade bei der jetzigen Konjunktur, in der wir schnell mehr Wohnungsbau benötigen und viel bauen, sollten wir besonders auf Qualität und Langlebigkeit achten. Durch die Vielfalt seiner Verwendungen kommt der Ziegel auch nach Jahrhunderten nicht aus der Mode. Über 1000 Jahre alte Zeugen der Ziegelbaukunst, die noch weltweit zu finden sind, sind Garant für die Nachhaltigkeit dieses Materials,“ so Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Hermann.

Ziegelarchitektur in Bayern ist ein Symbol für Tradition und Innovation zugleich
Alle Beispiele in der Broschüre sind staatliche oder staatlich geförderte Bauwerke.

Download der Broschüre:
Bauen mit Ziegel - Bewährt und innovativ


Mehr Informationen unter: www.bauen-mit-ziegel.bayern.de

 (25.07.2017 PM 289/2017)

Write a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.